Sonntag, 31. August 2014

Neue Einsteiger-DSLR: Pentax K-S1

Ein seltener Post zu einem neuen Ricoh/PENTAX Produkt. Die neue K-S1 spaltet jetzt schon die Gemüter ob ihres unkonventionell Äußeren. Insbesondere die Leuchten im Griff fallen auf. Viel Aufregung um was eigentlich?

Pentax versucht (mal wieder) über anderes Design Aufmerksamkeit zu bekommen, was ich völlig legitim finde. Die Kamera selbst bietet (auch mal wieder) sehr viel (bekannte) Ausstattung fürs Geld. Richtig neu ist im Inneren "nur" der Sony-Sensor mit 20 MP. Allerdings fehlt ihr als Einsteiger Kamera die Abdichtung gegen Staub und Feuchtigkeit, was ja sonst eins der gewichtigen Argumente für das Pentax System ist. Auch nicht dabei ist die elektronische Wasserwaage.

Pentax versucht wohl mit der Kamera ein neues Publikum zu gewinnen, zielt wie mit der neuen Q-S1 auf den Verkaufsfaktor Lifestyle ab, was ich persönlich völlig aufgesetzt finde. Dazu reichen einfach ein paar LEDs nicht aus. Hier wäre aus meiner Sicht zumindest ein (klappbares) Touch-Display und eingebautes Wi-Fi direct von Nöten, um junges Smartphone-Publikum an Land zu ziehen.

Bei YouTube gibt es schon ein paar Werbevideos. Besonders der erste Trailer "Always with me" spricht mich gar nicht an, völlig inhaltsleer ...



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen